,Gedankenanregungen für , BIBELbunt ,Predigten,Religionsunterricht,Hauskreise,Bibelstunden

Kontakt

Nachricht versenden
Name: *
E-Mail: *
Ihre Nachricht: *
Sicherheitscode:
Datenschutz
Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.
Nachricht wurde erfolgreich gesendet!

 

Etwas zu meiner Person

ICH BIN PERFEKT UNPERFEKT😊

(Geboren 1955)

In einer Beziehung und eine einfache, gottesfürchtige Mamma von 3 Wunschkindern.
Ich bin weder rechts noch links sondern parteilos und gegen Spaltung aus niedrigen Gründen.

Mein Herz schlägt für Randständige/Schwache.

Jede Art von Gewalt (wozu auch seelische Gewalt,Ignoranz/MOBBING),Unversöhnlichkeit,Unfriede, zählen lehne ich ab so wie Machtmissbrauch wenn dieser nicht zum Guten dient.

Ebenso lehne ich Sektiererei und dadurch entstehende Spaltungen ab und rufe seit Jahrzehnten sonderlich die bekennenden Christusnachfolger zu Frieden auf denn zum Frieden sind diese berufen.

Sonderlich bin ich gegen Hass, Unversöhnlichkeit,Unfriede im allgemeinen und besonders unter bekennenden Christen.

1.Joh.4.20 Wenn einer sagt: ich liebe Gott, und haßt seinen Bruder, so ist er nicht in der Wahrheit. Denn der seinen Bruder (Glaubensbruder/schwester ) nicht liebt, den er gesehen, kann Gott nicht lieben, den er nicht gesehen.

Ich stimme den Worten aus bildimpuls.de  zu
... Jeder/ jede von uns trägt in sich die tiefe Sehnsucht und Hoffnung, sein Leben in Frieden leben zu können. Das bedeutet nicht nur die Abwesenheit von Streit und Krieg. Jeder/ jede von uns weiß, wie zerbrechlich und flüchtig Frieden in unserem Leben ist. Schon eine Kleinigkeit wie ein Wort vermag uns aus der Ruhe zu bringen. Oder ein unerfüllter Wunsch lässt Unzufriedenheit in uns aufkeimen. Streit vermag Beziehungen zu zerstören. 
... Gerade weil Frieden keine Selbstverständlichkeit ist und schnell seine Tragfähigkeit verliert, ist der unaufhörliche Aufruf zu seiner Bewahrung im wahrsten Sinne des Wortes notwendig. David fordert deshalb im Psalm 34,15 auf: „Meide das Böse und tu das Gute, suche Frieden und jage ihm nach.
.... Frieden ist kein materielles Gut, sondern entsteht aus dem respekt- und rücksichtsvollen Umgang mit sich selbst, dem Nächsten und der Schöpfung. Zitat Ende